Kunstgiesserei Flierl

Patinierung


 

Die Patina hat entscheidenden Einfluss auf den Ausdruck der Plastik. Sieht man in der Plastik selbst die Gesichtszüge des Werkes, so bildet die Patina das Mienenspiel. Ob klassische Patina oder Sonderwunsch, eine enge Zusammenarbeit mit dem Auftraggeber ist uns in dieser Phase besonders wichtig.

 





Sie möchten einem Bronzeguss mit der Patinierung einen besonderen Ausdruck verleihen?
Wir beraten und unterstützen Sie gerne!


Oberflächenveredelung – Skulpturen den letzten Schliff geben


Die Patinierung gehört zu den abschließenden Arbeitsschritten im Entstehungsprozess einer (Bronze-)Skulptur. Das Patinieren ist eine Art der Oberflächenveredelung bzw. Oberflächenverfeinerung, bei welcher der natürliche Oxidationsvorgang vorweggenommen wird. Je nachdem, welcher Ausdruck oder Charakter dem Objekt verliehen werden soll und welche individuellen Vorlieben ein Künstler hat, kann die gewünschte Patina sehr unterschiedlich aussehen. Durch den Patinierungsprozess kann die Tiefe und Ausstrahlung eines Werkes erheblich beeinflusst werden. Doch auch wenn ein Metallguss  als Rohguss belassen wird, ist eine partielle Patinierung notwendig, um die Spuren auszugleichen, die durch die Bearbeitung der ursprünglichen Oberfläche entstehen.

 

 

 

In Abstimmung mit dem Künstler geben unsere Patineure der Bronzeplastik mithilfe von Laugen, Säuren und Feuer die finalen Farbnuancen und Schattierungen. Die Gießerei Flierl bietet Ihnen in diesem Arbeitsschritt eine besondere Auswahl an individualisierten Patinierlösungen nach eigenen Rezepturen - so wird jede Skulptur wirkungsvoll in Szene setzt.

Neben Patinierungen bieten wir Ihnen auch eine Reihe weiterer Leistungen an, etwa das Herstellen von Silikonformen (z.B. für den Kunststoffguss in Acrystal), Gießen im Wachsausschmelzverfahren sowie Modellbau in Gips, Wachs, Ton oder Styropor. Kontaktieren Sie uns einfach hier!

Künstliche Patina mit grüner Einfärbung

 

 

Die Patina

Patina wird als dünne Schicht bzw. Oberfläche definiert, die durch natürliche oder künstlich herbeigeführte chemische Prozesse entsteht.

Solche Farbveränderungen können beispielsweise aufgrund von Umwelteinflüssen entstehen: So ist ein unbehandelter Bronzeguss zunächst goldfarben; durch Oxidation dunkelt der Farbton hin zu einem Gold-Braun. Über die Jahre kann die Oberfläche einer Bronzefigur bis zu einem tiefen Schwarz nachdunkeln. Grüne Färbungen entstehen hingegen durch Schwefelverbindungen sowie Chloride.

Künstliche Patina für individuelle Ausdrucksstärke für Bronzeskulpturen

Im Bereich der Restaurierung und bei der Erzeugung künstlicher Alterung von Plastiken setzt man daher auf künstliche Patina:

  • Die chemische Patinierung einer Skulptur wirkt als Korrosionsschutz. Um unerwünschte natürliche Oberflächenveränderungen und Alterungsprozesse einer Skulptur zu kontrollieren, werden die Verfärbungen auf künstliche Weise imitiert und die Plastik anschließend mit Wachs versiegelt, sodass sie von Umwelteinflüssen geschützt sind.
  • Die künstlich erzeugte Patina stellt ein künstlerisches Ausdrucksmittel dar. Durch Farbnuancen und Schattierungen erzeugt die chemische Patina Plastizität und dadurch Lebendigkeit, Charakter sowie individuelle Ausdrucks- und Strahlkraft.

Patinieren als Teilprozess im Entstehungsprozess einer Bronzeskulptur.

Das Patinieren

Das Patinieren ist ein Prozess, bei dem mit chemischen Essenzen und Wärme gearbeitet wird. Der Prozess kann sehr langwierig sein. Bei der Plastik Partnership von Jürgen Ebert etwa patinierten wir ungefähr 20 Stunden.

Beim Patinieren werden chemische Reaktionen an der Oberfläche des Werks unter Einwirkung von Hitze mit Metallsalzen, Laugen oder Säuren hervorgerufen. In der Regel werden insbesondere eingesetzt:

  • Eisennitrat
  • Kupfernitrat
  • Silbernitrat
  • Kaliumpolysulfit
  • Ammoniumchlorid

Feistner Patina - finale Oberflächenveredelung

Nicht nur die Konzentration der Chemikalien sowie die Temperatureinwirkung beeinflussen das Farbergebnis, sondern auch die Technik und das Werkzeug beim Patinieren: Je nachdem ob die Lösung mit einem Pinsel, Schwamm oder Tuch aufgetragen, aufgesprüht oder das Objekt in ein Patinabad eingetaucht wird, zwischendurch gebürstet oder poliert wird, können unterschiedliche Ergebnisse in der Farbkraft erzielt werden.

Für langanhaltenden Schutz der Oberfläche wird ein patinierter Guss mithilfe von Spezialwachs oder farblosem Lack beschichtet und konserviert.