Kunstgiesserei Flierl

„What next?“ – Von der Idee zum Kunstwerk: Die Bronzeguss-Arbeitsschritte bei Jonathan Monks „Covered Motorbike“

Jonathan Monk ist ein rastloser Künstler, der auch dieses Mal mit seiner Idee auf uns zugekommen ist. Wir zeigen in diesem Blog die kreative Zusammenarbeit zwischen Künstler und Werkstatt und wie spezielle Bronzeguss Arbeitsschritte zur Erstellung der Plastik modifiziert werden.

 


 

Motorrad Bronze - Motorad abgedeckt

Die bisherige Zusammenarbeit mit Jonathan Monk

Der britische Künstler Jonathan Monk, 1969 in Leicester geboren, studierte an der Glasgow School of Art und lebt seit 1999 in Berlin. Seit 2009 arbeitet die Kunstgießerei Flierl eng mit Jonathan Monk bei der Verwirklichung seiner verschiedensten Werke zusammen. Dabei reicht das Spektrum vom Abgießen von Alltagsgegenständen (wie einem Badehandtuch, einer Apfelsinenkiste oder einem Bambuszaun) bis zur übergroßen Modellierung eines Souvenir-Italien-Magneten. Das „Covered Motorbike“ ist Jonathan Monks bisher größtes plastisches Objekt in Bronze. Eine Motorrad-Abdeckplane, ein Gegenstand, der uns fast täglich im städtischen Raum begegnet, wird in einem ungewöhnlichen Material wiedergegeben. Der ursprüngliche Zweck, das einfache Abziehen der Plane ist nicht mehr möglich, wie auch das Bewegen des vermeintlich darunter befindlichen Motorrades. Dieses Verfremden zieht sich wie ein roter Faden durch Monks Schaffen genauso wie das Uminterpretieren von Werken der konzeptuellen und der Minimal Art.

 

Die „Covered Motorbike“-Güsse

Bisher gibt es drei Skulpturen des „Covered Motorbike“ aus Bronze, die in ganz unterschiedlichen Umgebungen aufgestellt wurden. Die erste aus dem Jahr 2013 steht im Skulpturenpark Waldfrieden der Cragg-Foundation in Wuppertal (Deutschland). Inmitten von Rasen und Bäumen steht sie in Blickbeziehung zur Villa, die nicht weit entfernt ist. Eine weitere steht entlang dem Gelderlandplein, einer Shopping Mall, in Amsterdam (Niederlande), wo sie inmitten der zahlreichen Fahrräder auf den ersten Blick nicht als Kunstwerk wahrgenommen wird und erst auf den zweiten Blick die Passanten irritiert. Das dritte Motorradcover, in diesem Jahr gegossen, fand seinen Platz vor dem neuen Gebäude der Serenus Immobilien GmbH in Oelde in Nordrhein-Westfalen (Deutschland).

 

 

Bronzeguss Arbeitsschritte - Jonathan Monk und Rico Rensmeyer planen

 

Die neue Idee

Jetzt ist Jonathan Monk erneut mit der Idee zur Kunstgießerei Flierl gekommen, eine andere, größere Variante des „Covered Motorbike“ in Bronze zu realisieren. Auch dieses Mal wird ein Motorrad von einem unserer Mitarbeiter als Modell benutzt. Dem Künstler ist es wichtig, dass die Konturen des Motorrads nicht gänzlich unter der Abdeckplane verschwinden, sondern dass typische Teile noch zu sehen sind. Auch soll der Faltenwurf fließend sein. Die nun erarbeitete Oberfläche gilt es bei der Abformung zu bewahren: Dies ist eine Herausforderung, denn die Plane ist sehr flexibel und verändert sich unter Druck leicht. Deswegen muss das herkömmliche Verfahren abgewandelt werden.

 

Die üblichen Arbeitsschritte beim Bronzeguss in Kürze

Der Künstler bringt sein fertiges Modell in die Kunstgießerei Flierl. Es kann aus Ton, Gips, Metall oder auch einem anderen Material sein. Aus Silikon wird eine in der Regel zwei- oder mehrteilige Negativform angefertigt. Durch das Auspinseln dieser Formen mit Wachs entsteht dann das Wachsmodell, die eigentliche Grundlage für den Guss. Dieses kann vom Künstler anschließend noch einmal überarbeitet werden. Dann wird das Wachsmodell mitsamt dem Angusssystem in eine Gips-Schamotte bzw. eine keramische Masse eingebettet, die fest im Ofen gebrannt wird, wobei das flüssige Wachs schmilzt und die eigentliche Gussform entsteht. Die flüssige Bronze wird in den Hohlraum gegossen und erkaltet danach bis zu mehrere Stunden lang. Nachdem der Rohguss freigelegt wurde, kommen die Ziselierarbeiten an die Reihe. In filigraner Handarbeit werden Fehlstellen an der Oberfläche ausgebessert und dem originalen Ausgangsmodell angepasst. Im letzten Schritt wird der fertige Bronzeguss noch patiniert und damit den individuellen Wünschen des Künstlers angepasst.

Unser Blog wird die Herstellung der Skulptur „Motorbike Cover“ über die gesamten verschiedenen Arbeitsschritte begleiten, bis die fertige Bronze in unserem Atelier entsteht.

Veröffentlicht in Uncategorized