Kunstgiesserei Flierl

Christian Uhlig – Marktbrunnen

Christian Uhlig Marktbrunnen

Christian Uhlig Marktbrunnen

Im Käfig schnattern die Enten. Der Stuhl ist mit Gemüse belegt. Der Markt ist seit alters her ein Ort des Handels, symbolisiert durch den Verkaufstisch mit Fischen und Gewichten. Selbstbewußt stehen Frau und Mann auf dem Markt. Sie haben alles dabei, um für das leibliche Wohl zu sorgen. Das Brunnenbecken ist ein Kahn, alt und oftmals geflickt, bevor er hier strandete.

Die Brunnenanlage auf dem Marktplatz von Angermünde wurde von dem Bildhauer Christian Uhlig (geb. 1944) gestaltet. Die fünf Einzelobjekte ordnen sich nach Achsen und Sichtbezügen auf dem historisch vorgegebenen Platz ein. Die Plastiken, die durch das Wasser und die Menschen auf dem Platz lebendig werden, sind begehbar, allseitig erlebbar. Sie erzählen Geschichten über das Leben in einer Kleinstadt wie Angermünde.

Die 1998/1999 entstandene Arbeit wurde von dem Bildhauer z.T. in Ton, Gips und Keramik geschaffen und abgeformt, z.T. im Original in Wachs modelliert und dann in Bronze gegossen. Andere Objekte wurden von der Natur abgeformt, Teile des Schiffes aus Bronzeplatten getrieben.

 


« zurück